TES Technische Sicherheit - Gefahrgutumschließungen
Site-Navigation: Über TES | © Impressum | Glossar | Stichworte A-Z | Sitemap | Suche | English
Bundesadler


Klassifizierung

1. Worum geht's?

Im Gefahrguttransportrecht geht es bei der Klassifizierung um die Zuordnung eines Stoffes oder Gegenstandes zu einer Klasse aufgrund seiner Eigenschaften.


top

2. Klassen

Das gesamte Kapitel 2 des RID/ADR befasst sich mit der Klassifizierung. Gemeinsam mit den "Handbuch über Prüfungen und Kriterien" wird darin festgelegt, wie ein Stoff zu klassifizieren und welcher Klasse er zuzuordnen ist.

Klasse Beschreibung
1 Explosive Stoffe und Gegenstände mit Explosivstoff
2 Gase
3 Entzündbare flüssige Stoffe
4.1 Entzündbare feste Stoffe, selbstzersetzliche Stoffe und desensibilisierte explosive feste Stoffe
4.2 Selbstentzündliche Stoffe
4.3 Stoffe, die in Berührung mit Wasser entzündbare Gase entwickeln
5.1 Entzündend (oxidierend) wirkende Stoffe
5.2 Organische Peroxide
6.1 Giftige Stoffe
6.2 Ansteckungsgefährliche Stoffe
7 Radioaktive Stoffe
8 Ätzende Stoffe
9 Verschiedene gefährliche Stoffe und Gegenstände

top

3. Eintragungen und UN-Nummern

Jeder Eintragung in den verschiedenen Klassen ist eine UN-Nummer zugeordnet. Folgende Arten von Eintragungen werden verwendet:

A
Einzeleintragungen für genau definierte Stoffe oder Gegenstände, einschlielich Eintragungen ür Stoffe, die verschiedene Isomere abdecken, z.B.: UN 1090 ACETON

B
Gattungseintragungen für genau definierte Gruppen von Stoffen oder Gegenständen, die nicht unter n.a.g.-Eintragungen fallen, z.B.: UN 1133 KLEBSTOFFE

C
Spezifische n.a.g.-Eintragungen, die Gruppen von nicht anderweitig genannten Stoffen oder Gegenständen einer bestimmten chemischen oder technischen Beschaffenheit umfassen, z.B.: UN 1477 NITRATE, ANORGANISCH, N.A.G.

D
Allgemeine n.a.g.-Eintragungen, die Gruppen von nicht anderweitig genannten Stoffen oder Gegenständen mit einer oder mehreren gefährlichen Eigenschaften umfassen, z.B.: UN 1325 ENTZÜNDBARER ORGANISCHER FESTER STOFF, N.A.G.

Die unter B, C und D aufgeführten Eintragungen werden als Sammeleintragungen bezeichnet.

Mit der Zuordnung eines Stoffes oder Gegenstandes zu einer Eintragung sind sowohl die Verwendung als auch die Bau- und Prüf- und Transportvorschriften verbunden!

Alle Eintragungen für gefährliche üter sind z.B. im ADR,Kapitel 3.2 Tabelle A in der Reihenfolge ihrer UN-Nummern aufgeführt. Diese Tabelle enthält entsprechende Informationen über das aufgeführte Gut, wie Benennung, Klasse, Verpackungsgruppe(n), anzubringende(r) Zettel sowie Verpackungs- und Beförderungsvorschriften.


top

4. Handbuch über Prüfungen und Kriterien

Hinweis zur 6. Auflage

Die „Empfehlungen über die Beförderung gefährlicher Güter, Handbuch über Prüfungen und Kriterien“ ergänzen die „ Empfehlungen über die Beförderung gefährlicher Güter, Modellvorschriften“ und das „Global harmonisierte System zur Einstufung und Kennzeichnung von Chemikalien (GHS)“. Sie enthalten Kriterien, Prüfmethoden und Verfahren, die für die Klassifizierung gefährlicher Güter gemäß den Vorschriften der Teile 2 und 3 der Modellvorschriften als auch von Chemikalien, von denen physikalische Gefahren nach dem GHS ausgehen, anzuwenden sind.


top

5. Ansprechpartner

Fragen hinsichtlich der Verpackung

Dipl.-Ing. Bernd-Uwe Wienecke
Tel.: +49 30 8104 - 3929
E-Mail: bernd-uwe.wienecke@bam.de

Dipl.-Ing. Alexander Nieruch
Tel.: +49 30 8104 - 3946
E-Mail: alexander.nieruch@bam.de


top

6. Siehe auch (TES-interne Links)


top

7. Weblinks (externe Links)


top
2017-03-17
Schriftzug TES (Link zur TES-Startseite)
Technische Sicherheit - Gefahrgutumschließungen